Dizzys-Irish-Terrier.de
Dizzys-Irish-Terrier.de

Meine ganz persönliche Geschichte

Meine Tochter Stefanie mit Dizzy's Groovy
Tilhaja unsere Supermaus und Stammhündin unseres Zwingers
Mein Mann Carsten und ich

Ich hatte mein Leben lang Hunde, als Kind  Dackel, als Jugendliche Terrier und später, in meiner ersten Ehe, fünfzehn Jahre lang meinen Afghanenrüden Olin. Danach sollte es wieder ein Terrier sein, nicht zu groß und nicht zu klein. Nachdem ich Carry ,eine Irish Terrier Hündin kennen lernte stand fest, so einen Hund wollte ich. 

Im März 1997 kam unser erster Irish Terrier „Clint vom Schuntertal“, genannt Dusty, zu uns.
Er war und ist bis heute unsere große Liebe.
Ein Jahr später zog dann „Dizzy vom Schuntertal“, genannt Cara, bei uns ein, sie ist Dusty`s Vollschwester. Unsere kleine Familie mit Tochter Stefanie war glücklich mit den beiden Irish.
Ich bildete sehr engagiert die Hunde aus, beide bestanden die Begleithundprüfung sogar am gleichen Tag. - Die Zeiten ändern sich und Ende 1999 gingen wir dann familiär getrennte Wege, Stefanie, Dusty und Cara blieben bei mir.

 

Ein neues Leben begann:

Gerade in dieser für uns turbulenten Zeit brauchte ich eine neue Aufgabe. Nach vielen Ausstellungen, ich suchte die Gespräche mit erfahrenen Züchtern, reifte in mir der Plan mit Cara zu züchten. Der Zwinger unter dem Namen „DIZZY`S“ wurde angemeldet und ein halbes Jahr später wurden meine ersten Welpen geboren. Es waren 6 muntere Hundekinder (3 Jungs und 3 Mädels). Sie wuchsen gesund und munter auf, und fanden allesamt bei wundervollen Menschen ihr neues Zuhause. Allein Dizzy`s Assia blieb bei mir. Soweit war alles war gut.
 

Motiviert durch die schöne Zeit mit meinen Welpen entschloss ich mich mit Cara erneut zu züchten. Der Vater meines zweiten Wurfes wurde dann Viscount von der Emsmühle.

In dieser Zeit sollte mein züchterisches Leben allerdings eine jähe Richtungsänderung erfahren. Meine Assia aus der ersten Verpaarung veränderte sich plötzlich.Ihr schönes Fell wurde struppig, die Pfoten wurden erst rauh, dann rissig. Der Tierarzt meinte, es wäre vielleicht ein Stoffwechseldefekt oder Vitaminmangel, oder, oder oder so. Er wusste nicht weiter.

In der Zwischenzeit begannen Assias Ballen zu wuchern. Hilfe erfuhr ich in dieser schweren Zeit durch Herrn Grüttner und Frau Lück.
Leider war ja bereits mein zweiter Wurf unterwegs und ich wußte nun im nachhinein, dass meine Hündin definitiv Trägerin im Hinblick auf das bei unserer Rasse doch seltene Krankheitsbild Hyperkeratose war. Zum Glück waren die Welpen diese Mal von einem gesunden Rüden und der Kelch ging an mir vorüber. Eine schlimme Zeit habe ich durchgemacht, die ich nie wieder erleben möchte. Da ich nun wusste, dass bei meiner Zuchthündin eine genetische Vorbelastung vorlag, entschied ich mich für einen züchterisch absoluten Neuanfang. Mit Cara  sollte nie mehr gezüchtet werden.

Nun hieß es warten und im Juli 2003 holte ich dann Tilhaja von der Emsmühle zu uns nach Hause. Tilhaja, oder auch Tilly, ist unsere Supermaus, sie hat alles, was einen Irish Terrier auszeichnet. Zusätzlich ist sie auch noch schön, erfolgreich auf Ausstellungen und sehr sportlich.Sie wurde zur Stammhündin des Zwingers Dizzy's.

Als ich meinen  Mann Carsten Wackerhagen kennen lernte, zog wieder das Glück nebst Airedale und Welsh Terrier  bei uns ein. Alle zusammen siedelten wir Ende 2004 von  meinem bisherigen Wohnort Nienhagen nach Pattensen um.
Carsten und ich heirateten im Jahr 2006 und von jetzt an planen wir unsere Zucht mit viel Liebe zu dieser wundervollen Rasse gemeinsam.

Und das Glück blieb mir treu und so konnten wir uns nun gemeinsam unserer Passion hingeben. Mit viel Engagement haben wir unsere Hunde ausgestellt und auch die sportliche Seite ist hierbei nicht zu kurz gekommen.

"Fit for function!" Irish Terrier so wie wir ihn kennen. Eine Rasse, die keine Wünsche offen lässt und die in der Zwischenzeit gefallenen Würfe aus ausgewählten Elterntieren haben uns gezeigt, wir sind auf dem richtigen Weg!
Besonders freut uns, dass wir auch andere Züchter von unserer Zucht begeistern können.

Ihre

 

Doris Wackerhagen

 

Hunde an die wir uns gerne erinnern

Clint vom Schuntertal
Buebchen
Die Afghanen Ollin und Amon

Unvergessen

 

 

Clint vom Schuntertal (1997-2010) war mein erster Irish Terrier. Ein fabelhafter Hund.

 

Bübchen, der Airdale Terrier meines Mannes. Zille von St. Laurentius (1998 - 2010) ein wunderbarer Vertreter seine Rasse.

 

Die Afghanen Ollin und Amon, mit denen ich viel Zeit auf der Laufhundebahn verbracht habe.
 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dizzys Irish Terrier 2015-2018